• Menü
  • Menü

04.07.2022: Einlaufen rund um Schloss Neuschwanstein

Nach 3 1/2 Tagen bei meinen Eltern ging es gestern endlich los in Richtung Österreich.

Davor stand aber zunächst noch ein wichtiges To-do auf unserer Liste, nämlich ein Besuch an Schloss Neuschwanstein. Nachdem wir schon seit 2020 planen auf dem Weg von/nach Italien einen Abstecher zu machen, war es gestern endlich soweit.

Mit durchmischten Wetter kamen wir in Schwangau bei Füssen an. Bereits von der Straße aus Richtung Tegelberg konnten wir die Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau bewundern.

Um uns auf den Stubaier Höhenweg einzustimmen, hatte ich uns eine Wanderung vom Tegelberg hinab zum Schloss Neuschwanstein ausgesucht und es Yasmin als 13 km Panoramarunde bergab mit Schlossblick verkauft…

Es ist zwar eine absolute Wandertodsünde, aber da wir in den letzten Monaten wandertechnisch nicht besonders aktiv waren, fiel die Wahl, ob wir zu Fuß oder per Gondel auf den Berg kommen, nicht schwer.

Oben angekommen hatten wir einen fantastischen Ausblick auf das Umland und die Seen der Region.

Unsere Tour, der sog. Reitweg, war dann nicht ganz so spektakulär, wie es im Internet beschrieben war. Zu Beginn gab es noch schöne Bergblicke, danach liefen wir aber nur noch durch deutschen Mischwald. Dafür wurde das Wetter nach der Hälfte der Zeit überraschend sonnig, so dass wir in kurzen Hose wechselten und uns über Sonnenbrand sorgen machten 😉

Nach “nur” 10 km gab es dann endlich Blicke auf die Schlösser. Das gelbliche Hohenschwangau und das bekanntere Disney-Schloss Neuschwanstein. Auf eine Tour im Inneren haben wir verzichtet, da wir ja noch nach Österreich weiter wollten.

Anschließend ging es zurück zum zum Parkplatz und es gab das Schloss nochmal aus einer anderen Perspektive zu sehen.

Und dann ging es – nach einem ganz kurzen Stopp am Lechfall – endlich wirklich nach Österreich, der ersten richtigen Etappe der Reise. Am 06.07. starten wir hier in Neustift auf den Stubaier Höhenweg. Davor haben wir aber noch einen kleinen Übernachtungshalt in Lermoos eingelegt.

Das nächste Update gibt es dann – je nach Stimmung – vom Stubaier Höhenweg oder auch erst danach 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.