• Menü
  • Menü

18 Tage im Südwesten der USA – Ein Routenbeispiel von Kalifornien über Arizona & New Mexico nach Texas

Der “USA-National Park-Wahnsinn” geht weiter. Diesmal führt uns unser Roadtrip in etwas untouristischere Regionen, wie New Mexico und Texas. Dabei haben wir in 2 1/2 Wochen 5 National Parks und 2 National Monuments besucht.

Insgesamt haben wir diesmal rund 5.800 km zurückgelegt und waren eigentlich jeden Tag von ca. 07.30 Uhr bis 16.30 Uhr unterwegs, wobei wir diesmal aufgrund der großen Entfernungen auch öfters einige Stunden im Auto verbringen mussten. Trotzdem gab es auch Tage an denen wir wieder einfach den ganzen Tag gewandert sind.

Für die National Parks haben wir immer um die 2 bis 3 Tage eingeplant, um so viel wie möglich von der einzigartigen Landschaft sehen zu können. Gerade Big Bend Nat’l Park ist riesig und braucht daher Zeit. Für die National Monuments reicht – da sie in der Regel deutlich kleiner sind – meist ein halber bis dreiviertel Tag.

Bei dieser Route müsst Ihr ansonsten vier Dinge beachten:

Ihr verbringt viel Zeit im Auto. Das ist grundsätzlich ok und gar nicht so stressig, da die Straßen in den USA oft relativ leer sind und Fahren daher sehr viel angenehmer als in Deutschland ist. Trotzdem sind fast 6.000 Kilometer in 2 1/2 Wochen eine beachtliche Strecke.

Alternativ könntet Ihr um Kilometer zu sparen die Route auch one-way von L.A. nach z.B. Houston oder Austin fahren, allerdings stand für uns die Einwegmiete des Mietwagen (+500 EUR) zu den eingesparten Kilometern in keinem Verhältnis, so dass wir uns für den Loop entschieden haben.

Auf dieser Route kommt Ihr, insbesondere von und bis Tuscon, in sehr einsame Gegenden, in denen es – ganz untypisch für die USA – oft weit und breit keine einzige Tankstelle gibt. Seid darauf vorbereitet und tankt in Euren Übernachtungsstädten und/ oder in den wenigen größeren Orten, die Ihr zwischendurch durchquert, Euren Wagen sicherheitshalber immer voll.

Da Ihr die meiste Zeit sehr nah an der mexikanischen Grenzen unterwegs seit, müsst Ihr mehrere Border Controls über Euch ergehen lassen (z.B. auf dem Weg nach White Sands Nat’l Park, vor und nach Big Bend Nat’l Park, sowie am Organ Pipe Nat’l Monument).

Meist müsst Ihr hier nur Euren Pass zeigen. Manchmal wollen die Beamten auch wissen, von wo Ihr kommt bzw. wohin Ihr wollt. Einmal mussten wir tatsächlich auch den Wagen abstellen und aussteigen, damit der Hund unser Auto beschnüffeln kann. Unabhängig davon waren alle Beamten jedoch sehr nett und alle Kontrollen total stressfrei, Ihr braucht Euch darüber also keine Sorgen zu machen.

Auch auf diesem Trip müsst Ihr außerdem mehrere Zeitverschiebungen einplanen, so auf dem Weg von L.A./ Yucca Valley in Kalifornien nach Salome in New Mexico (+1 Std.), auf dem Weg von Carlsbad in New Mexico nach Fort Stockton in Texas (+1 Std.), sowie dann auf dem Rückweg von Big Bend in Texas nach Deming in New Mexico (- 1 Std.) und von Gila Bend in New Mexico nach Palm Springs in Kalifornien (- 1 Std.).

Achtung: Es gibt es keine Zeitverschiebung von Whites City/ Carlsbad in New Mexico nach Guadalupe Nat’l Park in Texas!

Und so sah dann unsere Route für die 18 Tage aus:

Im Folgenden zeigen wir Euch die verschiedenen Teilstrecken. Wenn Ihr auf die unterstrichenen Unterpunkte klickt, kommt Ihr automatisch zu den entsprechenden Reiseberichten.

Außerdem findet Ihr hier eine Aufstellung über die Kosten der Reise.

Tag 1: Ankunft

Tag 2: Von Yucca Valley nach Salome

Tag 3: Von Salome nach Tucson

Tag 4: Von Tuscon nach Willcox

Tag 5: Von Willcox nach Lordsburg

Tag 6: Von Lordsburg nach Whites City

Tag 7: Guadalupe National Park & Carlsbad Caverns National Park

Tag 8: Guadalupe National Park

Tag 9: Von Whites City nach Fort Stockton

Tag 10: Von Fort Stockton bis Terlingua

Tag 11: Big Bend National Park

Tag 12: Big Bend National Park

Tag 13: Von Terlingua nach Deming

Tag 14: Von Deming nach Tucson

Tag 16: Von Tucson bis Gila Bend

  • Organ Pipe Cactus Garden
    • Ajo Mountain Scenic Drive mit Bull Pasture/ Estes Canyon Loop Trail
    • Puerto Blanco Drive bis Pinkley Peak

Tag 17: Von Gila Bend nach Palm Springs

Tag 18: Abflug


Als Hilfe haben uns diesmal unter anderem folgende Reiseführer zur Seite gestanden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.