• Menü
  • Menü

2 Tage in Prag – Das könnt Ihr alles schaffen

Was gibt es nicht alles zu entdecken in der tschechischen Hauptstadt an der Moldau: Die Karlsbrücke, die Prager Burg, das Altstädter Rathaus, das Jüdische Viertel, ein komplett erhaltenes historisches Zentrum und noch so vieles mehr. Prag ist die Stadt der unendlichen Möglichkeiten und ein ideales Ziel für einen Sightseeing-Kurztrip.

Natürlich ist es unmöglich all die schönen, spannenden und interessanten Sehenswürdigkeiten an zwei Tagen zu sehen, mit ein bisschen Organisation, Zielstrebigkeit und vor allem Durchhaltevermögen könnt Ihr jedoch zumindest einen Großteil der wichtigsten Highlights schaffen.

Im Folgenden zeigen wir Euch ein – zugegeben ziemlich straffes – Sightseeingprogramm, mit dem Ihr in zwei Tagen (zwei halbe und ein ganzer Tag) die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt kennenlernen könnt.

Wenn Ihr auf die Überschriften klickt, kommt Ihr automatisch zu den entsprechenden Beiträgen.

Tag 1: Prag – Malá Strana, die Prager Kleinseite

Die Tour für den Anreisetag ist auf einen halben Tag ausgelegt und bringt Euch vom Karlsplatz und dem Tanzenden Haus zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten auf der Prager Kleinseite.

Tour:

  • Dauer: Mindestens 4 1/2 Stunden inkl. Besichtigungen
  • Strecke: Rund 4,5 Kilometer
  • Beginn: Neustädter Rathaus (Haltestelle: Karlovo náměstí)
  • Ende: Vojanovy sady (Haltestelle: Malostranská)

Sehenswürdigkeiten:

  • Neustädter Rathaus
  • Karlsplatz
  • Tanzendes Haus
  • Nationaltheater
  • Kampa-Insel
  • John-Lennon Mauer
  • Kleinseitner Brückenturm
  • St. Nikolaus Dom
  • Wallensteinpalast + Wallensteingarten
  • Vojanovy sady

Prager-Kleinseite-1

Wir selbst waren im Anschluss noch in der Altstadt etwas essen und sind dann mit der Metro zur Křižík-Fontäne gefahren, um uns dort eine der Vorstellungen anzuschauen.

ACHTUNG: Der Wallensteinpalast und -garten sind nur samstags und sonntags für die Öffentlichkeit geöffnet. Wenn Ihr also ein Wochenendtrip plant und den Palst besichtigen möchtet, müsst Ihr die Touren ggf. tauschen.

Tag 2: Die Prager Altstadt und das Jüdische Viertel

Die Tour für Tag 2 ist eine Ganztagestour, für die Ihr besser nicht verkatert sein solltet. Sie führt Euch vom Wenzelsplatz durch die wunderschöne Prager Altstadt und das geschichtsträchtige Jüdische Viertel bis zur Karlsbrücke, wo Ihr den Tag ggf. mit einer Moldaufahrt ausklingen lassen könnt.

Tour:

  • Dauer: Ab 6 Stunden inkl. Besichtigungen
  • Strecke: Mindestens 6 Kilometer
  • Beginn: Wenzelsplatz (Haltestelle: Můstek oder Muzeum)
  • Ende: Karlsbrücke (Haltestelle: Staroměstská)

Sehenswürdigkeiten:

  • Wenzelsplatz
  • Franziskanergarten
  • Kirche Maria Schnee
  • Pulverturm und Gemeindehaus
  • Palladium
  • Teynhof
  • Altstädter Ring
    • Teynkirche
    • Altstädter Rathaus und astronomische Uhr
    • St. Nikolaus Kirche
    • Palais Kinský
  • Jüdisches Viertel
    • Meißen-Synagoge
    • Spanische Synagoge
    • Altneu-Synagoge
    • Hohe Synagoge
    • Jüdisches Rathaus
    • Pinkas-Synagoge
    • Alter jüdischer Friedhof
    • Klausen-Synagoge
    • Rudolfinum
  • Kleiner Ring
  • Karlsgasse
  • Klementinum
  • Altstädter Brückenturm
  • Karlsbrücke

Prager-Altstadt

Von der Karlsbrücke oder auch von einer der benachbarten Brücken starten die rund einstündigen Moldaubootstouren, bei denen Ihr Euch dann viele der vorher abgelaufenen Sehenswürdigkeiten noch einmal vom Wasser aus anschauen könnt.

Im Anschluss bietet es sich an zum Abendessen in einem der traditionellen Bierhäuser in der Altstadt einzukehren.

Tag 3: Abreisetag – Prag – Die Prager Burg (ggf. mit Laurenziberg)

Die dritte Route ist wiederum eine Halbtagestour und führt Euch zum meistbesuchten Denkmal Tschechiens – der Prager Burg. Die Tour eignet sich besonders gut für einen Abreisetag, wenn Ihr Prag gegen Mittag verlassen möchtet.

Tour:

  • Dauer: 2 1/2 – 3 Stunden inkl. Besichtigungen
  • Strecke: Circa 3 Kilometer
  • Beginn: Straßenbahnhaltestelle Pohořelec
  • Ende: Metrostation Malostranská

Sehenswürdigkeiten:

  • Palais Schwarzenberg
  • Hradschiner Platz
  • Burghöfe
  • Prager Burg
    • St. Veits-Dom (ggf. mit Südturm)
    • St. Georgs-Basilika
    • Goldenes Gässchen
  • Wenzels-Weinberg

Prager-Kleinseite-2

Die Tour endet an der Metrostation Malostranská. Von hier könnt Ihr dann direkt zu Eurem Hotel zurückfahren und Eurer Gepäck und ggf. das Auto einzusammeln. Und dann geht’s gegen Mittag zurück in die Heimat.

———————–

Wer es nicht ganz so eilig hat nach Hause zu kommen, der kann die Route auch noch um den Laurenziberg erweitern. Dies hatten wir eigentlich so geplant, dann aber leider doch nicht mehr geschafft.

Tour:

  • Dauer: Ab 4 Stunden inkl. Besichtigungen
  • Strecke: Circa 4,3 Kilometer
  • Beginn: Straßenbahnhaltestelle Pohořelec
  • Ende: Metrostation Malostranská

Sehenswürdigkeiten:

  • Aussichtsturm Petřín
  • Ggf. Spiegelkabinett
  • Loreta
  • Palais Schwarzenberg
  • Hradschiner Platz
  • Burghöfe
  • Prager Burg
    • St. Veits-Dom (ggf. mit Südturm)
    • St. Georgs-Basilika
    • Goldenes Gässchen
  • Wenzels-Weinberg

Prager-Kleinseite-Alternative

Wir wissen, dass das “Abklappern” von Touri-Attraktionen nicht für jeden etwas ist, hoffen aber, dass für den ein oder anderen trotzdem etwas bei der Planung helfen zu können.

Nähere Informationen zu den Sehenswürdigkeiten findet Ihr in den entsprechenden Beiträgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.