• Menü
  • Menü

22 Tage im Nordwesten der USA – Ein Routenbeispiel von Nevada über Montana & Wyoming nach Utah

Welcher USA-Fan bekommt nicht einen aufgeregten Glanz in seinen Augen, wenn er den Namen des ältesten National Parks des Landes hört. Yellowstone – eine Wunderwelt aus heißen, bunten Quellen, zischenden Geysiren und blubbernden Schlammtöpfen, aber auch der unendlichen Weite und einer aufregenden Tierwelt.

Dies und noch viel mehr steht bei unserem diesjährigen Roadtrip durch den Nordwesten der USA an. Während unserer 22-tägigen Reise werden wir auf viel Neues stoßen und neben nahezu unbesuchten National Park, wie Great Basin auch Klassiker wie Glacier oder die Grand Tetons auf dem Programm haben.

Und auch alte Bekannte dürfen nicht fehlen und so freuen wir uns auf weitere Besuche in Zion, Bryce und Capitol Reef. Und wenn wir schon endlich wieder in Utah sind, dann können wir auch gleich noch bei ein paar der kleinen Highlights, wie Cedar Breaks oder den Kanarra Falls, vorbei schauen.

Leider sind die Staaten wir Wyoming und Montana von Deutschland nicht besonders gut zu erreichen; Flüge nach Salt Lake City oder andere Umsteigverbindungen in der Regel viel zu teuer und/ oder viel zu lang. Daher haben wir uns entschieden nach Las Vegas zu fliegen. Flügen dorthin gibt es aus Deutschland in allen möglichen Varianten und Preisklassen, so dass die Auswahl groß ist.

Zwar mussten wir dadurch relativ viel fahren – am Ende standen immerhin fast 5.700 Kilometer mehr auf dem Tacho unseres Mietwagens – dafür hatten wir aber die Möglichkeit viele schöne Highlights entlang der Strecke, wie Great Basin National Park, Twin Falls und Carters of the Moon National Monument,  zu besuchen, die ansonsten nicht auf dem Weg gelegen hätten.

Außerdem haben wir in den etwas schwieriger zu erreichenden National Parks, wie Yellowstone oder Glacier, extra einige Tage eingeplant, um die Zeit dort auch richtig genießen zu können.

Und so sah dann unsere Route für die 22 Tage aus:

Achtet darauf, dass Ihr bei dieser Route zwei Zeitverschiebungen einplanen müsst, so von Nevada (Great Basin) nach Idaho (Jackpot) von +1 Stunde (bei uns Tag 3) und von Utah (Zion) nach Nevada (Las Vegas) von -1 Stunde (bei uns Tag 21).

Im Folgenden zeigen wir Euch die verschiedenen Teilstrecken. Wenn Ihr auf die Unterpunkte klickt, kommt Ihr automatisch zu den entsprechenden Reiseberichten.

Außerdem findet Ihr hier eine Aufstellung über die Kosten der Reise.

Tag 1: Ankunft Las Vegas

(Infos und Fotos zu Las Vegas findet Ihr in unseren Beiträgen von 2015 (Las Vegas – Wüstenstadt der Superlative) und 2017 (Las Vegas Reloaded)

Tag 2: Von Las Vegas nach Baker

Tag 3: Von Baker nach Jackpot

Tag 4: Von Jackpot nach Missoula

Tag 5: Von Missoula nach St. Mary

Tag 6: Glacier National Park (West Glacier)

Tag 7: Glacier National Park (Many Glacier)

Tag 8: Von St. Mary nach East Glacier Park Village

Tag 9: Von East Glacier Park Village nach Helena

Tag 10: Von Helena nach Yellowstone Canyon Lodge

Tag 11: Yellowstone

Tag 12: Von Yellowstone Canyon Lodge nach Yellowstone Old Faithful Lodge

Tag 13: Yellowstone

Tag 14: Von Yellowstone Old Faithful Lodge nach Jackson

Tag 15: Grand Tetons

Tag 16: Von Jackson nach Evanston

Tag 17: Von Evanston nach Tropic

Tag 18: Bryce

Tag 19: Von Tropic nach Hurricane

Tag 20: Zion

Tag 21: Von Hurriance nach Las Vegas

Tag 22: Abflug Las Vegas


Als Hilfe haben uns diesmal unter anderem folgende Reiseführer zur Seite gestanden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 Kommentare