• Menü
  • Menü

Carlsbad Caverns National Park – Big Room Tour

Am Nordrand der Chihuahua-Wüste, tief unter den Guadalupes, versteckt sich das nächste Naturwunder New Mexicos. Mehr als 119 Höhlen, die Carlsbad Caverns, liegen hier unter der Oberfläche.

Mit einer Tiefe von 487 Metern findet Ihr dort nicht nur die tiefste bekannteste Kalksteinhöhle der USA, sondern auch einen der weltweit größten unterirdischen Räume. Der Big Room ist mit einer Länge von 1.220 Metern, einer Breite von 191 Metern und einer Höhe von 78 Metern so groß wie 14 Fußballfelder.

Bekannt sind die Carlsbad Caverns allerdings auch als Heimat riesiger Fledermausschwärme. Tagsüber hängen diese an der Decke der Bat Cave, einer Seitenhöhle nahe des Natural Entrance. Zur Dämmerung begeben sich die gigantischen Schwärme dann auf Nahrungssuche, sodass tausende von Fledermäuse gleichzeitig die Höhle verlassen.

Dieses einmalige Schauspiel kann von April/ Mitte Mai bis Oktober von dem Amphitheater am Eingang aus beobachtet werden.

– Aktualisiert Juli 2021 –

Wir erreichen die Carlsbad Caverns nach unser Tour zum Guadalupe Peak am frühen Nachmittag. Zwar haben wir für den übernächsten Tag eine geführte Tour gebucht, allerdings gibt es in den Caverns mit der Natural Entrance und der Big Room Tour, auch zwei Touren, die Ihr auf eigenen Faust machen könnt.

Park Facts

  • Gegründet: 14. Mai 1930
  • Größe: 189 km²
  • Höhenlagen: 1.096 bis 1.992 Meter
  • Lage: Chihuahua-Wüste, New Mexico
  • Öffnungszeiten: Ganzjährig, Bat-Flight von April/ Mitte Mai bis Oktober
  • Eingang: Von Carlsbad/ Whites City über US Hwy. #62 und Carlsbad Caverns Hwy.
  • Eintritt: Höhle 15 $ pro Person oder Annual Pass, Ranger Touren zwischen 7 $ bis 20 $, überirdischer Park und Bat-Flight frei
  • Besucher: Rund 520.000 jährlich (Rank 45/63)
  • Mehr Infos: National Park Service Carlsbad Caverns

Eine Übersicht über alle kostenpflichtigen Touren findet Ihr auf der Seite des National Park Service. Diese könnt Ihr unter recreation.gov auch im voraus bereits online buchen.

Big Room Tour

Für beide self-guided Touren müsst Ihr Euch zunächst ein Ticket im Hauptkomplex kaufen (mit dem Annual Pass kostenlos). Dieses ist dann drei Tage gültig.

Direkt neben den Kassen befindet sich dann der Fahrstuhl, der Euch in weniger als einer Minute 230 Meter tief und damit rund 75 Stockwerke unter die Erde bringt. Die Big Room Tour startet dann an der Kreuzung direkt daneben.


Wer Lust und Zeit hat, kann statt des Fahrstuhls den Weg hinunter auch über die Natural Entrance Tour laufen, die dann an der Kreuzung zum Fahrstuhl und dem Big Room endet.


Die Big Room Tour ist circa 2 Kilometer lang, nahezu ebenerdig und dauert rund 1 bis 1 1/2 Stunden. Es gibt allerdings auch eine Abkürzung, welche die Strecke auf circa 1 Kilometer und 45 Minuten verkürzt, allerdings verpasst Ihr dann den hinteren Teil der Höhle.

Im Big Room selbst trefft Ihr dann auf skurrile und wunderschöne Höhlenformationen in allen Formen und Größen, wobei sich die größten Formationen, von denen manche über sechs Stockwerke hoch sind, direkt am Anfang in der Hall of Giants finden.

Im weiteren Verlauf der Tour habt Ihr dann u.a. noch die Möglichkeit einen Blick in die Lower Cave zu werfen, die – je nach Saison – im Rahmen einer geführten Tour besucht werden kann. Außerdem kommt Ihr am Bottomless Pit, einem Abschnitt mit 42 Meter Tiefe vorbei.

Hier noch ein paar Eindrücke:

Nach circa 1 1/2 Stunden stehen wir dann wieder am Aufzug und lassen uns zurück an die Erdoberfläche und ins Tageslicht bringen. Die Big Room Tour hat uns wirklich sehr gut gefallen und die Formationen sind einfach nur grandios anzuschauen. Aus dem Staunen kommt man hier gar nicht mehr raus.

Natural Entrance u. Rangertour

In zwei Tage steht unser nächster Besuch in den Carlsbad Caverns an, dann werden wir die Höhle über den Natural Entrance betreten und im Anschluss an der Kings Palace Tour – einer geführten Rangertour – teilnehmen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.