• Menü
  • Menü

Cuyahoga Valley National Park – Erholung für die Großstädter

Wer sich in der Idylle des Cuyahoga Valley National Parks aufhält und auf den einsamen Pfaden durch zerklüftete Schluchten wandert, dem scheint die Zivilisation meilenweit entfernt. Umso erstaunlicher, dass Cuyahoga Valley sich inmitten des größten Ballungsgebietes Ohios zwischen Cleveland, Columbus und Pittsburgh befindet.

Der National Park wurde unter anderem geschaffen, um den Bewohnern der Städte die Natur näher zu bringen und ihnen zu ermöglichen Hektik, Stau, Emissionen und Lärm hinter sich zu lassen.

– Aktualisiert April 2021 –

Auf unserem Weg vom Mammoth Cave National Park zu den Niagara Fällen liegt der Cuyahoga Valley National Park quasi direkt auf dem Weg und es wäre daher unverantwortbar gewesen hier nicht zumindest einen ganz kleinen Stopp einzulegen, um einen Eindruck von dem “größten Stadtpark der Welt” zu bekommen.

Joggen, wandern, Fahrrad fahren, picknicken und noch so mehr, all dies soll Cuyahoga Valley den gestressten Großstädtern bieten. Aber natürlich gibt es auch hier einige “must-see” Attraktionen, die einen Besuch abseits der normalen Erholung lohnenswert machen.

Da wir ja eigentlich nur auf der Durchreise sind, haben wir leider nicht besonders viel Zeit, aber drei Highlights des Parks wollen wir uns trotzdem nicht entgehen lassen.

Und so begeben wir uns trotz des anhaltenden Regens auf Entdeckungstour des Cuyahoga Valley National Parks.

Park Facts
  • Gegründet: 11. Oktober 2000
  • Größe: 133 km²
  • Höhenlagen: Bis 357 Meter
  • Lage: Nahe Cleveland, Ohio
  • Öffnungszeiten: Ganzjährig
  • Eingang: Keine Entrance Station vorhanden, Anfahrt z.B. über die I-77, I-271 und I-80
  • Eintritt: Kostenlos
  • Besucher: Über 2,7 Million jährlich (Rank 7/63)
  • Mehr Infos: National Park Service Cuyahoga Valley
Blue Hen Falls

Unser erster Stopp liegt nur rund fünf Minuten vom Boston Visitor Center entfernt – der Trail zu den Blue Hen Falls, einer der schönsten Wasserfälle des National Parks.

Der Trailhead befindet sich an der Boston Mills Road, westlich der Riverview Road. Ein kleiner Parkplatz befindet sich direkt davor.

Von dort ist es dann nur ein ganz kurzer Weg bis Ihr auf der Aussichtsplattform steht.


Trail Facts

  • Lage: 2001 Boston Mills Road
  • Start: Buckeye Trail Parking Lot
  • Traillänge: 1,3 Kilometer
  • Höhenunterschied: 24 Meter
  • Dauer: 20 – 30 Minuten
  • Besonderheit: Einer der schönsten Wasserfälle des Parks
  • Mehr Infos: National Park Service Cuyahoga Valley Trails

Immerhin 15 Meter fällt der kleine Wasserfall über die Sandsteinplatte, die den darunter liegenden Schiefer überhängt und auch wenn er im Gegensatz zu den vielen anderen Wasserfällen eher klein ausfällt, ist er doch wirklich hübsch anzuschauen und den kurzen Weg definitiv wert.

Der Rückweg ist ebenso schnell bewältigt, wie der Hinweg, auch wenn es schon ein wenig bergauf geht. Aber der Regen motiviert, so dass wir bereits 20 Minuten nach unserem Aufbruch bereits wieder im Wagen sitzen.

The Ledges

Im Anschluss machen wir einen kurzen Stopp am Bosten Visitor Center, wo uns ein Ranger den Weg zu unserem nächsten Ziel, das ebenfalls eine der Hauptattraktionen des Parks ist, erklärt – die Ledges.

Bei ihnen handelt es sich um ein kleines Plateau mit stark zerklüfteten Steilhängen, die aus bis zu 32 Meter hohen und 320 Millionen Jahren alten Sandsteinen bestehen.

Der Ledges Trail umrundet auf 3,6 Kilometern und bei einem Höhenunterschied von 32 Metern dieses Plateau und ermöglicht Euch so, den uralten Felsformationen richtig nahe zu kommen.

Da unsere Zeit leider sehr begrenzt ist, müssen wir auf diesen Trail schweren Herzens verzichten, aber als kleinen Trost gibt es zum Glück den Ledges Overlook, der nicht mal 200 Meter vom Parkplatz am Ledges Shelter entfernt liegt.


Trail Facts

  • Lage: Ledges Overlook
  • Start: Ledges Shelter Parking Lot
  • Traillänge: 400 Meter
  • Höhenunterschied: Keiner
  • Dauer: 15 Minuten
  • Besonderheit: Toller Ausblick auf den Park und die Ledges
  • Mehr Infos: National Park Service Cuyahoga Valley Trails

Um den Overlook zu erreichen, überquert Ihr einfach die Wiese, die sich an die südwestliche Ecke des Parks anschließt, anschließend habt Ihr den Felsvorsprung in circa 5 Minuten erreicht.

Von hier habt Ihr dann einen ungehinderten Blick über das Tal im Westen und auf die Steilhänge der Ledges, was besonders schön bei Sonnenuntergang sein soll.

Brandywine Falls

Unser letzter Stopp im Cuyahoga Valley ist die meist besuchte Attraktion des Parks: Die Brandywine Falls. 20 Meter stürzt der Wasserfall über dunkle, treppenförmige Sandsteinvorsprünge und ist wirklich traumhaft schön anzuschauen.

Den besten Blick habt Ihr von den Aussichtsplattformen, die Ihr vom Parkplatz aus über eine Kombination von Promenaden und Treppen erreichen könnt.


Trail Facts

  • Lage: Brandywine Gorge Trail
  • Start: 8176 Brandywine Road in Sagamore Hills Township
  • Traillänge: 2,4 Kilometer
  • Höhenunterschied: 49 Meter
  • Dauer: 1 Stunde
  • Besonderheit: Märchenhafter Wasserfall
  • Mehr Infos: National Park Service Cuyahoga Valley Trails

Viel zu schnell müssen wir uns von dem Anblick leider wieder trennen, denn wir haben noch gut 3 1/2 Stunden Autofahrt vor uns und wollen heute noch Wasserfälle eines ganz anderes Kalibers besuchen – die Niagara Fälle.

Bei unser Abfahrt ist uns eins klar: Zwar entspricht Cuyahoga Valley nicht den gängigen Vorstellungen eines National Parks und sicherlich könnt Ihr ihn nicht mit den Parks im Westen vergleichen. Trotzdem hat er seinen ganz eigenen Charme und viele kleine Wunder, die es zu entdecken lohnt.

Buffalo, Ohio

Nicht vorenthalten möchten wir Euch zum Abschluss noch einige Fotos der Skyline von Buffalo, Ohio, direkt am Lake Erie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.