• Menü
  • Menü

Eifel – Eifelschleife Kuttenbachtal

Der 5,3 Kilometer lange Kuttenbach, ein linker Nebenfluss der Urft, entspringt nördlich von Krekel im Naturschutzgebiet Sistiger Heide und mündet in den Kaller Ortsteilen Urft und Sötenich in die Urft.

Die Eifelschleife Kuttenbachtal, die eine von insgesamt 94 Eifelschleifen ist, führt Euch entlang des Kuttenbachs durch verschiedene Naturschutzgebiete und bietet Euch mit Feldern, Wiesen und Laubwäldern ein abwechslungsreiches Landschaftsbild.

Die Tour startet am Bahnhof von Kall, wo Euch auf der Hauptstraße – zumindest am Wochenende – ausreichend kostenfreie Parkplätze zur Verfügung stehen.


Trail Facts

  • Lage: Kall, Nordeifel
  • Start: Bahnhof Kall
  • Traillänge: 18,5 Kilometer
  • Höhenunterschied: 525 Meter
  • Dauer: 4 Stunden
  • Besonderheit: Ruine Stolzenburg, Urfter Mühle, Pferdekopf

Von dort geht es durch die Bahnhofsunterführung auf die andere Seite der Gleise, anschließend wendet Ihr Euch auf der Trierer Straße direkt nach rechts und biegt nur rund 100 Meter weiter nach links in den Wald ab.

Nun folgt Ihr rund vier Kilometer – meist bergauf – den Schildern “Eifelschleife Kuttenbachtal”, anschließend biegt Ihr scharf nach rechts ab und folgt dem Weg über einen Wiesenrand entlang.

Kurz vor Ende der Wiese biegt Ihr dann nach rechts ab und wandert bergab in den Wald hinein, anschließend haltet Ihr Euch links, um eine Anhöhe mit Kreuz zu erreichen, von der Ihr einen schöne Aussicht auf die umliegende Umgebung habt.

Danach geht es weiter steil bergab in den Ort Urft und Ihr erreicht das Kuttenbachtal.

Nun folgt Eurer Weg ein Stück dem Kuttenbach, bevor Ihr am Karolinenhof nach rechts abbiegt und dem Weg – teilweise ziemlich stark bergauf – nach Rinnen folgt.

Habt Ihr dann den Ort durchquert, steht Euch ein letzter steiler Anstieg zum Pferdekopf bevor, nach diesem erreicht Ihr nach weiteren drei Kilometern wieder Euren Ausgangspunkt am Bahnhof in Kall.


Die Wanderung auf der Eifelschleife Kuttenbachtal war von der Wegführung her zwar nett und wirklich gut ausgeschildert, in weiten Teilen jedoch sehr unspektakulär.

Wenn es Euch nur um das Wandern geht, dann seid Ihr auf dieser Eifelschleife sicherlich gut aufgehoben, wenn Ihr aber noch ein bisschen mehr wollt, dann gibt es unserer Meinung nach – auch hier in der näheren Umgebung – deutlich schönere Wanderungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.