• Menü
  • Menü

Great Basin National Park – Lehman Caves & Wheeler Peak Scenic Drive

Ganz im Osten Nevadas kurz vor der Grenze zu Utah und weil entfernt von großen Städten, versteckt sich Nevadas einziger National Park Great Basin. Menschenmassen oder überfüllte Trails gibt es hier nicht, immer hin ist der Park nicht nur einer der kleinsten im National Park System, sondern auch einer der am wenigsten besuchten.

Dafür findet Ihr hier aber die ältesten Bäume der Welt, den zweithöchsten Berg Nevadas, einen wahnsinnigen Nachthimmel, ein auf über 3.000 Metern führenden Scenic Drive und eine Höhle mit den schönsten Formationen.

Benannt ist der Park übrigens nach dem “Großen Becken”; so wird die abflusslose Wüste zwischen der Sierra Nevada im Westen und den Rocky Mountains im Osten bezeichnet.

Park Facts

Great Basin National Park – Short Facts

  • Gegründet: 27. Oktober 1986
  • Größe: 312,34 km²
  • Höhenlagen: 1.888 bis 3.982 Meter
  • Lage: Nevada, Great Basin
  • Öffnungszeiten: Ganzjährig, aber im Winter (November bis Mai/ Juni) können die oberen Kilometer des Wheeler Peak Scenic Drives gesperrt sein
  • Eingang: Nevada Hwy. #487 über Baker
  • Eintritt: Frei, Höhlentouren 9 US-Dollar (Lodge Room Tour) bzw. 11 US-Dollar (Grand Palace Tour)
  • Besucher: Rund 154.000 jährlich (Rank 50/61)
  • Mehr Infos: National Park Service Great Basin
Lehman Caves Tour

Die meisten Besucher kommen aufgrund der Lehman Caves nach Great Basin. 2,4 Kilometer ist das Netz der unterirdischen Gänge lang und kann im Rahmen von geführten Rangertouren besucht werden, während dere die Ranger alles zur Geschichte, Ökologie und Geologie der Höhle erklären.

Es werden zwei verschiedene Führungen angeboten:

  • Die Lodge Room Tour
    • Dauer: 60 Minuten
    • Strecke: 0,6 Kilometer
    • Kosten: 9 US-Dollar
    • Besuchte Räume: Gothic Palace, Music Room und Lodge Room
  • Grand Palace Tour
    • Dauer: 90 Minuten
    • Strecke: 1 Kilometer
    • Kosten: 11 US-Dollar
    • Besuchte Räume: Gothic Palace, Music Room, Lodge Room, Inscription Room und Abschnitte des Grand Palace

Die Touren starten je nach Wochentag und Jahreszeit ein bis zweimal am Tag, Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt. Da die Touren regelmäßig ausverkauft sind, lohnt es sich Tickets vorab telefonisch oder online zu reservieren.

Tickets müsst Ihr rund 15 Minuten vor Tourbeginn im Lehman Caves Visitor Center abholen. Hier starten auch direkt die Touren. Mehr Infos gibt es auch auf der Seite des National Park Service.

Wir selbst haben die Grand Palace Tour besucht und sie hat uns sehr gut gefallen. Die Formationen in der Höhle sind wirklich beeindruckend und lohnend zu sehen.

Fotos gelingen in Höhlen ja leider oft nicht besonders gut, hier trotzdem ein paar Eindrücke:

Wheeler Peek Scenic Drive

Vor oder nach der Höhlentour lohnt sich dann auf jeden Fall eine Fahrt über den 20 Kilometer langen Wheeler Peek Scenic Drive. Dieser führt Euch vom Visitor Center steil und kurvig bis auf über 3.000 Meter zum Wheeler Peak Campground.

Auf dem Weg gibt es diverse Aussichtspunkte, wie z.B. den Mather Overlook oder den Peak Overlook, von denen Ihr wundervolle Aussichten auf die umliegende Umgebung und den Wheeler Peak mit seinen benachbarten Gipfeln habt.

Die Straße endet am Wheeler Peak Campground, wo einige der beliebtesten Trails des Parks starten, so der Alpine Lakes Loop Trail zum Stella und Teresa Lake, der Bristlecone/ Ice Field Trail oder der Brislecone Forest Loop, der Euch zu den Brislecones führt, auf Grund derer Great Basin unter anderem National Park wurde.

Wheeler Peak Trail

Am Wheeler Peak Campground startet auch der Wheeler Summit Trail, der Euch auf 6,5 Kilometern (one-way) und einem Höhenunterschied von 1.000 Metern auf den Gipfel des zweitgrößten Berges Nevada bringt.

Mehr zu diesem wundervollen, aber auch sehr anstrengenden Trail findet Ihr in unserem Beitrag Great Basin – Wheeler Summit Trail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.