• Menü
  • Menü

New River Gorge National Park – Die schönste Schlucht in West Virginia

Mitten im schönen West Virginias liegt in der Nähe von Fayetteville die zweitgrößte Bogenbrücke der USA – die New River Gorge Bridge.

518 Meter weit spannt sie sich über die rund 300 Meter tiefe und 50 Meter lange Schlucht, die der New River, einer der ältesten Flüsse Nordamerikas, jahrhundertelang aus dem Kalkstein gewaschen hat.

Die Fertigstellung der Brücke am 22. Oktober 1977 wurde sehnsüchtig erwartet, denn davor konnte der Fluss nur über eine am Grund des Tals liegende Brücke überquert werden und die Fahrt dorthin dauerte über die schmale, kurvenreiche Bergstraße rund 40 Minuten.

Heute fahren bis zu 17.000 Fahrzeuge über die insgesamt 924 Meter lange, vierspurige Brücke.

— Update: Die New River Gorge wird am 03.01.2021 der 63. Nat’l Park der USA —

Nach West Virginia und zur New River Gorge fahren wir ohne Grund. Vielmehr sind wir vom Shenandoah National Park in Virginia auf dem Weg zum Mammoth Cave National Park in Kentucky und da die Strecke rund 850 Kilometer beträgt, haben wir einen kleinen Umweg zur New River Gorge eingebaut, um uns zwischendurch ein wenig die Beine zu vertreten.

Die Fahrt dorthin vergeht wie im Flug, vor allem weil wir lange Zeit die eindrucksvollen Rolling Hills von West Virgina bestaunen können.

Da wir morgens aufgrund der lange Fahrt bereits früh aufgebrochen sind, erreichen wir das Canyon Rim Visitor Center bereits am frühen Vormittag. Obwohl wir leider nicht viel Zeit haben, wollen wir uns zumindest den New River Gorge Bridge Overlook nicht entgehen lassen.


Park Facts

  • Gegründet: 03.01.2021 (davor seit 1978 National River)
  • Größe: 294 km²
  • Höhenunterschied: Durchschnittlich 300 Meter zwischen Rand der Schlucht und Fluss
  • Lage: Fayetteville, West Virginia
  • Öffnungszeiten: Ganzjährig
  • Eingang: (1) Canyon Rim Vistor Center: U.S. Route 19 bei Fayetteville (2)  Grandview Visitor Center: I-64 bei Beaver (3) Sandstone Visitor Center: I-64 bei Sandstone
  • Eintritt: Kostenlos
  • Besucher: Rund 1,2 Millionen jährlich
  • Mehr Infos: New River Gorge National Park

Ein kurzer Weg über ziemliche viele Treppen führt direkt zum Viewpoint, der über 250 Meter über der Schlucht liegt.

Von hier aus hat man eine fantastische Aussicht auf das Tal und den New River, der unter Geologen als einer der ältesten Flussläufe der Welt gilt. Außerdem bietet die Plattform einen ungehinderten Blick auf die zweitgrößte Bogenbrücke der USA, die angeblich auch einst der meist fotografierten Motive in West Virginias ist.

Rund eine halbe Stunde später sitzen wir dann schon wieder im Wagen.

Gern wären wir auch in das Tal hinab gefahren, allerdings dauert die Abfahrt rund 40 Minuten (one-way) und wir haben noch fast 600 Kilometer Fahrt vor uns, so dass wir uns diesen weiteren Abstecher leider nicht erlauben können.

Letztendlich können wir zwar nicht an den Grund der Schlucht fahren, aber dank unseres Navi kommen wir zumindest etwas später noch einmal näher an den New River heran.

Die weitere Fahrt verläuft eher eintönig und unspektakulär. Außer uns sind die meiste Zeit nicht besonders viele andere Leute auf der Straße, so dass wir nahezu durchgängig mit Tempomat Meile um Meile auf den Interstates abreißen können.

Schließlich überqueren wir die Staatsgrenze und erreichen – da Kentucky hinter West Virginia eine Stunde zurück ist – gegen 15.45 Uhr und somit nach neun Stunden auch unser Motel in der Nähe des Mammoth Cave National Parks.


Natürlich könnt Ihr im New River Gorge National Park noch viel mehr erleben. Rund um die drei Visitor Centers gibt es diverse Trails, außerdem könnt Ihr im National Park u.a. auch klettern, raften oder Mountainbiken. Sofern Ihr in Sandstone vorbei kommt, lohnt sich (den Bilder nach) sicherlich auch ein Abstecher zu den Sandstone Wasserfällen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.