• Menü
  • Menü

New York City – Central Park

Mitten in Manhattan zwischen der 59th und 110th Street und der 5th und 8th Avenue erstreckt sich der 349,15 Hektar große Central Park. Damit nimmt er nicht nur rund 6% der Fläche von Manhattan ein, sondern ist auch der größte, künstlich geschaffene Park der Welt. Insgesamt 16 Jahre dauert die Bauzeit, doch am Ende hat es sich gelohnt.

Der fertige Park ist eine perfekte Landschaft mit Wanderpfaden, abgelegenen Wäldchen, grünen Teichen, glitzernden Seen und romantischen Brücken. Und so verwundert es nicht, dass sich hier jährlich bis zu 25 Millionen Besucher tummeln, an schönen Sommertagen können es sogar bis zu 500.000 Menschen täglich sein.

– Aktualisiert April 2021 – 

Aufgrund der großen Fläche des Parks gibt es natürlich viel zu sehen und alles an einem Tag zu schaffen ist quasi unmöglich.

Viele Touristen leihen sich deswegen auch an den Ständen am Eingang des Parks ein Fahrrad, hierbei solltet Ihr allerdings beachten, dass das Fahrradfahren nur auf bestimmten Wegen um den Park herum erlaubt ist. Wenn Ihr als das Herz des Parks erkunden möchtet, dann bleibt Euch nichts anderes übrig, als dies zu Fuß zu tun.

Als wir den Central Park nach unserer Midtown Manhattan Tour erreichen ist es bereits 14.45 Uhr und wir sind schon ziemlich kaputt. Insoweit beschränken wir uns nur noch auf den südlichen Teil des Parks. Für einen ersten Eindruck und einige der wichtigsten Attraktionen ist das jedoch auch erstmal ausreichend.

The Pond

Unser erster Stopp im Central Park ist The Pond, einer von sieben Teichen des Parks, der quasi direkt an der 5th Avenue liegt. Von hier und von der Gaspstow Bridge habt Ihr einen besonders eindrucksvollen Blick über den Teich und auf die im Hintergrund funkelnden Wolkenkratzer Manhattans.

The Mall

Im Anschluss geht es weiter in Richtung The Mall. Die einzige gerade Straße im Park ist aus vielen Filmen bekannt. Hier flanieren die Besucher gerne hoch und runter und genießen das Treiben, die vielen Straßenkünstler und die kleinen Stände an den Seiten.

Bethesda Terrace

The Mall endet an der Bethesda Terrace, die das Herz des Central Parks bildet. Von den Stufen aus habt Ihr einen sehr schönen Blick auf den Platz und den dahinter liegenden See. In der Mitte des Platzes befindet sich der Bethesda Brunnen, der wegen des Engels an seiner Spitze auch „Wasser-Engel“ genannt wird.

Wegen der guten Akustik musizieren unter der Treppe oft Straßenkünstler.

Strawberry Fields

Danach geht es weiter zur Gedenkstätte John Lennons in den Strawberry Fields.

1980 wurde Lennon vor seiner Wohnung in der Nähe des Central Parks erschossen. Nach seinem Tod wurde an seiner Lieblingsstelle im Central Park als Symbol für den Frieden Strawberry Fields entworfen. Noch heute hinterlassen hier Fans im Gedenken an John Lennon jeden Tag Blumen, Gedichte und Kerzen.

The Lake u. The Ramble

Nun kommen wir langsam dem Ende der Central Park Tour entgegen. Vorbei an The Lake, dem größten See im Park und quer durch The Ramble, einen 36 Hektar großen Wildgarten, geht es zum Belvedere Castle.

Belvedere Castle

Das kleine, aus Schiefer gebaute Schloss Belvedere Castle steht bereits seit 1869 auf dem Vista Rock, der zweithöchsten Erhebung des Parks.

Einen richtigen Zweck hat das Schloss zwar nicht, aber dafür habt Ihr durch seinen beiden großen Balkone einen tollen Blick auf den See Turtle Pond und auf The Great Lawn, die große grüne Wiese im Central Park.

Zusätzlich beherbergt das Schloss ein Discovery Chamber, in dem Ihr einen Überblick über die Fauna des Parks erhaltet. Seit 1992 ist außerdem die Wetterstation New York Meteorological Observatory im Schloss untergebracht.

Metropolitan Museum of Art (Met)

Nun geht der Tag langsam zu Ende, aber eine Sehenswürdigkeit gibt es noch, die wir unbedingt sehen möchten. Dafür durchqueren wir den Park ein letztes Mal, bis wir die 5th Avenue in Höhe der 79th Street erreichen.

Hier treffen wir als erstes auf das Met (Metropolitan Museum of Art), welches das größte Kunstmuseum der Vereinigten Staaten ist.

Guggenheim Museum

Vom Met sind es dann nur noch rund 5 – 10 Minuten zu Fuß bis Ihr dann vor dem, insbesondere aus Filmen bekannten, Solomon Guggenheim Museum stehen.

Dieses bietet grundsätzlich Ausstellungen von moderner und abstrakter Kunst besucht, allerdings kommen viele Touristen auch nur aufgrund der interessanten Architektur hierher.

Die gute Nachricht: Ihr dürft die Lobby einfach so betreten und hemmungslos (auch auf dem Boden liegend) Fotos der spiralförmig aufgebauten Etagen machen.

Mittlerweile ist es knapp 16.45 Uhr, so dass die Tour durch den Central Park und zum Guggenheim Museum rund zwei Stunden gedauert hat. Da wir davor schon seit 08.00 Uhr in Midtown Manhattan unterwegs waren, ist für uns heute daher Schluss.

More

Wenn Ihr noch mehr von New York sehen wollt, dann schaut doch einfach mal in unsere Gesamtübersicht, von der Ihr dann in die weiteren Beiträge, zum Beispiel über Lower Manhattan, den Central Park, die Freiheitsstatue, Brooklyn usw. kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.