• Menü
  • Menü

Zion National Park – Emerald Pool Trail

Der Trail zu den Lower und Upper Emerald Pools ist ein Zion-Classic. Ein gut ausgebauter, leicht geschwungener Weg schlängelt sich am Bach entlang bis zu den smaragdgrünen Teichen. Diese entstehen durch Sickwasser, dass sich ganzjährig in dieser Gegend sammelt und dann in Wasserfällen wieder aus dem Gestein hinaus tritt. Die charakteristische, smaragdgrüne Farbe und auch ihren Namen verdanken die Pools Algen.

Da die Wanderung nicht sehr schwierig ist und sie sich direkt gegenüber der Zion Lodge befindet, ist der Weg in den Sommermonaten oft überfüllt, also seid darauf vorbereitet den Trail mit vielen anderen Menschen, insbesondere Familien, zu teilen.

– Aktualisiert Juli 2021 – 

Es ist der vorletzte Tag und wir sind auf der Rückfahrt von Page nach Las Vegas. Und obwohl es sich eigentlich nicht lohnt, können wir es einen letzten Abstecher nach Zion einfach nicht lassen. Zuvor gibt es aber kurz hinter Page erst mal einen Stopp am Glen Canyon Dam.

In Zion hatten wir eigentlich geplant nochmal den Angels Landing Trail zu wandern, aber Zeit, als auch Wetter machen uns einen Strich durch die Rechnung.

Also entscheiden wir uns für den Trail zu den Lower und Upper Emerald Pools, den wir schon die ganze Zeit an eine unserer Wanderungen ran hängen wollten, es dann aber doch nie geschafft haben.


Trail Facts

  • Lage: Zion National Park, Utah
  • Start: Zion Lodge (Shuttle Bus Stop #5)
  • Traillänge: Lower Emerald Pool 1,9 km, Upper Emerald Pool zusätzlich 1 km
  • Höhenunterschied: Lower Emerald Pool 21 Meter, Upper Emerald Pool 61 Meter
  • Dauer: 1-2 Stunden
  • Besonderheit: Emerald Pools
  • Mehr Infos: Zion National Park oder Joe’s Guide to Zion National Park (engl.)

Leider ist es schon Mittag als wir den Trailhead endlich erreichen und der Weg ist mehr als überfüllt. Hinzu kommt, dass sechs amerikanische Schulbusse voller kleiner Kinder ebenfalls auf den Weg zu den Pools sind. An Ruhe in der Natur ist daher nicht mal ansatzweise zu denken. Kurz vor den Lower Emerald Pools ist dann aufgrund der Schulklassen überhaupt kein Durchkommen mehr.

Es bleibt uns daher nichts andere übrig als unverrichtet Dinge und mal wieder ohne Blick auf die Emerald Pools zu unserem Auto zurückzukehren. Es soll einfach nicht sein.

Entschädigt werden wir dafür mit einem großartigen Canyon-, Flusspanorama, so dass wir unseren Lieblings-National Park am Ende versöhnt verlassen.

Die Emerald Pools zeigen wir Euch dann bei unserem nächsten (oder übernächsten) Stopp im Zion.

Neben den Emerald Pools gibt es in Zion übrigens aber auch noch andere, ganz wundervolle Trails. Eine Übersicht findet Ihr in unserem Beitrag Zion National Park – Utah at it’s best. Von hier kommt Ihr auch in die entsprechenden Beiträge.

Vorab können wir aber vielleicht schon verraten, dass es uns besonders der Trail zum Observation Point, die Narrows und Angels Landing angetan haben. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.