• Menü
  • Menü

Shenandoah National Park – Beating Old Rag Mountain

Es ist der beliebteste, aber auch der gefährlichste Hike im Shenandoah National Park: Der Hike zum Gipfel von Old Rag Mountain. Zwar ist der Berg nicht besonders hoch – er kratzt gerade mal an der 1.000 Meter Marke, allerdings ist der Aufstieg – aufgrund der rock scrambling Einlage am Ende – eine echte Herausforderung.

Old Rag ist einer der wenigen Berge im Shenandoah National Park, dessen Gipfel Ihr nicht in kürzester Zeit über den Skyline Drive erreichen könnt, sondern die einzigartigen Ausblicke müsst Ihr Euch hart erarbeiten.

Der Gipfel des Old Rag Mountain ist übrigens quasi einzigartig im Osten der USA, denn normalerweise sind die Berge in den Blue Ridge Mountains eher hügelig und mit Wald bewachsen, nicht so jedoch Old Rag. Hier ist der Gipfelbereich nackter Granit, der nur durch kleine Ansammlungen von Bäumen unterbrochen wird.

– Aktualisiert April 2021 –

Der Trail startet am Old Rag Parking Lot, das Ihr über Sperryville oder Madison erreicht. Hier müsst Ihr dann auch – sofern Ihr nicht einen Annual Pass besitzt – den Parkeintritt i.H.v. 30 $ in einem fee envelope hinterlassen.

Vor allem am Wochenende kann es eine Herausforderung sein einen freien Parkplatz zu finden, an einem Dienstagmorgen außerhalb der Saison stehen allerdings nur drei Fahrzeuge auf dem Parkplatz, so dass es damit keine Probleme gibt.


Trail Facts

  • Lage: Shenandoah National Parks, Virginia
  • Start: Old Rag Mountain Parking Lot in der Nähe von Sperryville bzw. Madison
  • Traillänge: 8,7 Kilometer über den Ridge Trail (Alternativ: 14,5 Kilometer über Ridge Trail und Rückweg über Saddle Trail)
  • Höhenunterschied: 736 Meter
  • Dauer: 5 1/2 Stunden
  • Besonderheit: Gipfel des Old Rag Mountain, rock scramble
  • Mehr Infos: National Park Service Old Rag Mountain  

Für den Aufstieg zum Gipfel gibt es diverse Möglichkeiten, die beliebteste ist allerdings der Ridge Trail.

Oben angekommen könnt Ihr dann dann wählen, ob Ihr auf dem gleichen Weg zurückkehrt oder den längeren, aber nicht so anstrengenden Circuit Hike über den Saddle Trail und die Weakly Hollow Fire Road wählt.

Beachtet, dass Ihr vom Parking Lot noch rund 1,3 Kilometer die Straße entlang wandern müsst, bevor Ihr den eigentlichen Trailhead von Old Rag erreicht.

Zu Beginn führt Euch der Trail zunächst etwas über drei Kilometer durch den Wald. Dabei geht es zunächst halbwegs gemächlich zu, nach und nach wird der Anstieg dann jedoch spürbar steiler und später auch steiniger.

Nachdem Ihr dann den Aufstieg durch den Wald hinter Euch gebracht habt, beginnt der anstrengende, aber auch spaßige Teil der Wanderung – das rock scrambling.

Eine Weg gibt es ab jetzt nicht mehr.  Die nächsten 2,5 Kilometer klettert, rutscht, kriecht und schiebt Ihr Euch über, um und durch riesige Granitfelsen, immer den blauen Markierungen hinterher, die Euch den Weg weisen.

Das rock scrambling ist super und macht richtig Spaß , allerdings sind einige Stellen schon kleine Herausforderungen, die teilweise ein wenig Mut erfordern.

Hinzu kommt, dass Ihr zumindest eine gewisse Grundfitness mitbringen solltet. Der Trail ist nicht umsonst derjenige mit den meisten Rettungen durch den National Park Service. Viele Wanderer überschätzen hier sich und Ihre Kondition. Deswegen solltet Ihr im Zweifel den Hike lieber abbrechen, als den restlichen Urlaub mit einem gebrochenen Knöchel (oder etwas Schlimmerem) im Krankenhaus zu liegen.

Wenn Ihr die ganze Anstrengung allerdings in Kauf nehmt und körperlich in der Lage seid, die Granitfelsen zu bezwingen, dann werdet Ihr zwischendurch immer wieder mit fantastischen Aussichten auf den National Park belohnt.

Zudem könnt Ihr dann nach etwas über vier Kilometern auch die einmalige 360° Aussicht von dem 1.001 Meter hohen Gipfel genießen. Den Anblick von hier oben auf einen großen Teil des fast 200.000 Hektar großen Shenandoah National Park, werdet Ihr – ebenso wie den Aufstieg – so schnell sicherlich nicht mehr vergessen.

Der Gipfel eignet sich übrigens auch hervorragend für eine kleine Mittagspause, denn was kann es wohl besseres geben, als in der Sonne mit Blick auf die Berge und den Wald des National Parks ein Sandwich zu essen.

 

Im Anschluss müsst Ihr Euch dann entscheiden, ob Ihr für den Rückweg den leichteren, aber deutlich längeren Weg über den Saddle Trail oder wieder den Ridge Trail inklusive rock scrambling wählt.

Die meisten Hiker entscheiden sich für den Circuit Hike über den Saddle Trail, wir nehmen – insbesondere aus Zeitgründen – jedoch den Weg, den wir auch gekommen.

Nach insgesamt sechs Stunden erreichen wir glücklich, aber auch ziemlich kaputt das Parking Lot.

Ein toller und abwechslungsreicher Hike, den wir Euch nur empfehlen können, liegt hinter uns und wir werden sicherlich irgendwann nochmal zurückkommen.

Also: Bis zum nächsten Mal Old Rag.

Neben Old Rag hat Shenandoah National Park aber noch viel mehr zu bieten, insbesondere solltet Ihr eine Fahrt über die grandiose Panoramastraße des Parks, den Skyline Drive Scenic Highway, nicht versäumen.

Mehr dazu, sowie allgemeine Infos zum National Park zeigen wir Euch in unserem Beitrag Shenandoah National Park – Highlights und Trails am Skyline Drive

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.