• Menü
  • Menü

14 Tage in Südafrika – Ein Routenbeispiel

Lange stand ein Urlaub in Südafrika auf unser Liste, in diesem Jahr haben wir es endlich geschafft. Und sind froh darüber, denn das Land und seine Natur haben uns nachhaltig beeindruckt und auch überraschend.

Da wir unbedingt die Drakensberge sehen wollten, haben wir uns gegen die Standardroute entlang der Garden Route entschieden und sind in Johannesburg gestartet. Und da wir schon mal in östlichen Teil des Landes waren, hat es sich natürlich angeboten auch Kruger National Park und die Panorama Route mit auf die Route zu nehmen. Zusammen mit einem kurzen Abstecher sowohl nach Lesotho und Swasiland hatten wir damit eine unglaublich abwechslungsreiche Rundreise, beginnend bei den beeindruckenden und wunderschönen Berglandschaften der Drakensberge bis hin zu der Entdeckung der Big Five durch endlose Buschlandschaften.

Insgesamt gestaltete sich die Reise überraschend entspannend, insgesamt haben wir rund 2.500 Kilometer zurückgelegt, die täglichen Fahrtstrecken waren jedoch meistens überschaubar. Außerdem haben wir uns für jeden Stopps ein wenig mehr Zeit genommen, so waren wir z.B. insgesamt vier Tage in den Drakensbergen und auch vier Tage im Kruger National Park.

Folgendermaßen sah unsere Route dabei für die 14 Tagen aus:

Im Folgenden zeigen wir Euch die verschiedenen Teilstrecken. Wenn Ihr auf die unterstrichenen Unterpunkte klickt, kommt Ihr automatisch zu den entsprechenden Reiseberichten.

Außerdem findet Ihr in unserem Beitrag Wissenswertes für eine Südafrika Reise Allgemeines zu einer Reise nach Südafrika, sowie eine Aufstellung über die Kosten der Reise.

Tag 1: Abflug in Hamburg

Tag 2: Von Johannesburg nach Phuthaditjhaba

Tag 3: Von Phuthaditjhaba nach Cathkin Park

Tag 4: Cathkin Park

Tag 5: Von Cathkin Park nach Underberg

Tag 6: Underberg – Lesotho – Underberg

Tag 7: Von Underberg nach St. Lucia

Tag 8: St. Lucia

Tag 9: Von St. Lucia nach Pongola

Tag 9: Von Pongola nach Hlane Royal National Park, Swasiland

Tag 10: Von Hlane National Park nach Berg-en-Dal, Kruger National Park (10 Tipps für Kruger National Park)

Tag 11: Von Berg-en-Dal nach Lower Sabie

Tag 12: Von Lower Sabie nach Satara

Tag 12: Von Satara nach Graskop

  • Sabie
    • Horse Shoe Falls
    • Lone Creek
    • Bridal Veil Falls
    • Sabie Falls
    • MacMac Falls

Tag 13: Von Graskop zum Blyde Canyon A Forever Resort

  • Panorama Route – Blyde River Canyon
    • Graskop Gorge Lift
    • Lisbon Falls
    • Berlin Falls
    • The Pinnacle Rock
    • God’s Window
    • Wonder View
    • Bourke’s Luck Potholes
    • Lowveld View
    • Three Rondavels View Point
    • Upper and Lower Blyde River Canyon Lookout

Tag 14: Abflug (Vom Blyde Canyon Forever Resort nach Johannesburg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.